Regionale Hobby-Fotografen für MensGo

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Regionale Hobby-Fotografen für MensGo

MensGo und das gesamte Team bedanken sich für dein Interesse an unserem Angebot MensGo-Event. In unseren nachstehenden häufig gestellten Fragen (FAQs) findest du alle notwendigen und nützlichen Infos. Bitte lies diese Informationen sehr aufmerksam durch, bevor du dich hier online einschreibst.

Banner: MensGo Hobbyfotografen

Muss man hierfür Profi-Fotograf sein? Handelt es sich um ein Stellenangebot? Wird das bezahlt?

Nein.

Es handelt sich hier weder um eine Festanstellung, einen Studentenjob, ein bezahltes Arbeitsverhältnis, eine Stelle als Profi-Fotograf, noch um einen Status als regionaler Pressekorrespondent.

Es handelt sich ganz einfach um einen Austausch mit gegenseitigen Vorteilen.
Einerseits bieten MensGo und sein Angebot MensGo-Event dir im Rahmen eines Veranstaltungskalenders die Möglichkeit, eine oder mehrere Veranstaltungen zu besuchen, dort Fotos zu machen und diese dann auf der MensGo-Webseite und ihren offiziellen Blog-Seiten auszustellen, und zwar auf der französischen (BlogMensGo.fr), der spanischen (BlogMensGo.es), der italienischen (BlogMensGo.it), der englischen (BlogMensGo.com) sowie der deutschen (BlogMensGo.de). Dabei verstehen wir unter „Veranstaltungen“ Partys, Festivals, Feste, Feiern sowie die verschiedensten öffentlichen und privaten Zusammenkünfte, die zur schwulen Welt bzw. LGBT-Community gehören oder eine direkte Verbindung dazu haben. Deine Fotos werden korrekt gekennzeichnet, nämlich entweder mit deinem Namen oder aber mit deinem Pseudonym, falls du es vorziehst, anonym zu bleiben.

Andererseits bekommen unsere Hobby-Fotografen, so wie du, die Möglichkeit, ihre Arbeit auf nationaler und sogar internationaler Bühne auszustellen und daneben noch ihr Sozial- und Nachtleben zu bereichern.

Kurz gesagt, worum geht es also?

Es geht darum, mit deinem Fotoapparat im Schlepptau, umsonst an den wichtigen Veranstaltungen in deiner Region teilnehmen zu können: Festivals, Club-Abende, Partys usw.

So kannst du deinen Freundeskreis erweitern und neue Leute kennen lernen: DJs, Sänger und Künstler, Clubgäste usw.

Dir gefällt das Nachtleben? MensGo gibt dir die Möglichkeit, Party-Fotograf zu werden – in der Regel abends und nachts, aber manchmal auch für tagsüber.

Nach welchen Kriterien wird man als Hobby-Fotograf ausgewählt?

Hier gibt es drei verbindliche Auswahlkriterien:
Erstens musst du volljährig sein (Minimum 18. vollendetes Lebensjahr).
Zweitens musst du in der Lage sein, mit dem Fortbewegungsmittel deiner Wahl zum jeweiligen Ort zu gelangen. Achtung: Viele Veranstaltungen finden nachts statt, und deshalb wird ein Auto oder ein motorisiertes Zweirad benötigt.
Drittens solltest du deine eigene Fotoausstattung besitzen. Es wäre hilfreich, sich recht gut mit einer Bildbearbeitungs-Software auszukennen, um z. B. Gesichter unscharf (und damit unkenntlich) zu machen.

Ich bin ein Mädchen – ist das ein Problem?

Keineswegs! Du wirst lediglich den Eindruck haben, unter einer Tarnkappe zu stecken.

Es sei gleichzeitig hier angemerkt, dass demnächst das weibliche Pendant zu MensGo an den Start gehen wird: LadiesGo. Frauen, die auf Frauen stehen, gehen zu LadiesGo, genauso wie Männer, die auf Männer stehen, zu MensGo gehen.

Muss man dafür etwas bezahlen?

Nein.

Die Anmeldung zu MensGo-Event ist komplett kostenlos, und das wird auch so bleiben. Der Eintritt und die Teilnahme an den Veranstaltungen sind für die eingetragenen Hobby-Fotografen kostenlos, und das wird auch so bleiben.
Allerdings kann jeder Veranstalter verlangen, dass für Getränke und den Zutritt zum VIP-Bereich bezahlt wird.

Also muss man sich anmelden, um gratis zu den Veranstaltungen zu kommen?

Ja.

In den Nutzen der Gratisteilnahme an Veranstaltungen kommen nur diejenigen Hobby-Fotografen, die sich zuvor offiziell bei MensGo-Event eingeschrieben haben und vom MensGo-Event-Team anerkannt worden sind.

Und wenn mir trotz meiner Einschreibung der Eintritt verwehrt wird?

Falls der Veranstaltungsort (oder der Veranstalter bzw. sein Sicherheitsdienst usw.) einen durch MensGo-Event akkreditierten Hobby-Fotografen einmal nicht zur Veranstaltung zulassen sollte, so kann MensGo hierfür nicht verantwortlich gemacht werden.

Wir empfehlen zur Vermeidung jedweder Missverständnisse deshalb jedem Hobby-Fotografen, vorab mit dem Veranstalter Kontakt aufzunehmen und zu prüfen, ob sein Name auf der offiziellen Akkreditierungsliste steht.
Falls bei einer Veranstaltung ein bestimmter Dress-Code gilt, so solltest du dich vorab mit dem Veranstalter abstimmen, damit du nicht am Eingang abgewiesen wirst.

An wie vielen Veranstaltungen muss ich teilnehmen?

Hier gibt es keine bestimmte Verpflichtung. Nachdem ein Hobby-Fotograf einmal eingeschrieben ist, ist es allein seine Entscheidung, an einer bestimmten Veranstaltung teilzunehmen oder eben nicht.

Allerdings ist es durchaus wünschenswert, schon aus Gründen der Höflichkeit, dass der Fotograf zuvor sagt, was er machen wird bzw. das, was er gesagt hat, letztendlich auch tut – dass er also verlässlich ist.

Kann ich die Teilnahme an einer Veranstaltung auch ausschlagen?

Natürlich.

Es steht dir vollkommen frei auszusuchen, an welchen Veranstaltungen du teilnehmen möchtest. Wenn möglich, solltest du trotzdem kurz Bescheid geben, wenn es kurzfristige Anlässe gibt, die dir die Teilnahme an einer Veranstaltung unmöglich machen.

Bekommt man von euch einen Fotoapparat? Zahlt ihr Fahrtkosten, Hotelzimmer und Escorts?

Nein.

Als Hobbyfotografen kommen nur Leute in Betracht, die bereits einen Fotoapparat besitzen.

Für die Teilnahme an einer Veranstaltung werden keinerlei Aufwandsentschädigungen, Spesen usw. bezahlt, soweit dies nicht vorab ausdrücklich und schriftlich vereinbart wurde. Genau aus diesem Grund nehmen Hobby-Fotografen grundsätzlich nur an Veranstaltungen in ihrer jeweiligen Region teil. Falls sie einmal eine weiter entfernte Veranstaltung besuchen möchten, so tun sie das auf eigene Kosten.

Was soll ich fotografieren und wie?

Du machst das so, wie du möchtest.

Du bist völlig unabhängig in der Auswahl deiner Veranstaltungen, der zu fotografierenden Personen, Kameraeinstellungen, Fotoapparate und Arbeitsmethoden.

Die Fotomotive sollten im Rahmen schwuler (bzw. LGBT) Veranstaltungen ausgesucht werden. Die Fotos werden gezielt für das LGBT-Medienumfeld gemacht (die MensGo-Webseite und die zugehörigen offiziellen Blogs). Das bedeutet aber auch, dass der Hobby-Fotograf die ausdrückliche, schriftliche und per Unterschrift dokumentierte Zustimmung jeder Person einzuholen hat, deren Fotos er außerhalb dieses Rahmens verwenden möchte.

Falls ich mal ein Glas kaputt mache – kommt MensGo für den Schaden auf?

Als Hobbyfotograf bist du durch keinerlei Arbeitsvertrag oder Hierarchie gebunden. Mit anderen Worten: Du bist selbst verantwortlich für all dein Tun und Lassen, und zwar sowohl zivil- als auch strafrechtlich. Ganz so wie jeder verantwortungsbewusste Erwachsene.

Wir raten dir, beim Fotografieren nicht zu trinken, denn die Qualität der Fotos könnte darunter leiden. Auch solltest du es vermeiden, mit anderen Streit anzufangen.

Wie viele Fotos soll ich machen bzw. abliefern?

Wie du möchtest. Du entscheidest selbst über die Anzahl, die Motive und die Qualität. Falls angebracht, schreibst du zu jedem Foto einen kurzen erklärenden Text.

Wie bereits eingangs erwähnt, handelt es sich einfach um einen Austausch mit gegenseitigen Vorteilen. Wenn du deine Versprechen nicht hältst, wenn du MensGo nur als Möglichkeit siehst, eine bestimmte Veranstaltung besuchen zu können und dich dann aus dem Staub machst, dann wirst du das nicht sehr lange durchziehen können. Du kannst kommen und gehen, wie es dir beliebt.
Die Online-Ausstellung von Fotos erfolgt völlig kostenlos und auf Gegenseitigkeit. Deshalb gibt es auch keinerlei Verpflichtung zu einer bestimmten Menge an Fotos. Wir hoffen, dass du deinen Namen (bzw. dein Pseudonym) durch die Qualität deiner Fotos in Ehren hältst.

Gibt es irgendwelche Gebietsrechte?

Nein.
Somit kannst du dich für alle Veranstaltungen in deiner Stadt oder Region einschreiben, die dich interessieren, sofern du vor Ort sein kannst.
Du kannst dich genauso gut für Veranstaltungen in deinem Ferienort einschreiben. Ganz gleich, ob es in Frankreich, der Schweiz, in Spanien oder in Deutschland sein mag. Oder in Paris, London, Berlin oder Genf.

Kann ich meine Fotos auch anderswo veröffentlichen?

Das steht dir zu, weil du natürlich das Urheberrecht an deinen Fotos besitzt. Allerdings musst du die Erlaubnis der fotografierten Personen einholen, soweit die Veröffentlichung außerhalb des LGBT-Umfelds von MensGo und BlogMensGo stattfinden soll.

Du kannst sogar einen Link zu deiner persönlichen Webseite platzieren.

Und wieso sollte ich das kostenlos machen? Ist MensGo eine Sekte?

MensGo ist ein internationales, schwules soziales Netzwerk mit fünf Sternen, das hundertprozentig kostenlos und unbegrenzt zugänglich ist. Mit anderen Worten: Eine Kontakt-Webseite für Männer, die auf Männer stehen. Das hat in absolut keiner Weise etwas mit einer Sekte zu tun.

Du kannst aus den verschiedensten Gründen Hobby-Fotograf werden: aus politisch-militanter Überzeugung von der LGBT-Sache, aus Liebe zur Fotografie, weil du eine neue fotografische Tätigkeit oder eine neue Kamera auszuprobieren möchtest, aus Langeweile, aus Spaß am Feiern (ohne einen Cent auszugeben), weil du neue Leute kennen lernen möchtest, aus dem Wunsch nach persönlicher Erfüllung oder dem Streben nach Anerkennung...

Wo bekomme ich mehr Infos?

Hotline: +41 79 210 66 00 oder +41 79 192 98 84

OK, ich will mich einschreiben! Wo mache ich das?

Hier: www.mensgo.com/photographes

1 Antwort

  1. Hallo,

    ich fotografiere auch kostenlos, wenn ich die Bilder auch für meine Werbezwecke einsetzten kann.
    Mein Name ist Mario, bin ein schwuler Fotograf aus dem Ruhrpott. Genauer Dortmund.

    Ich suche immer wieder coole Fotoideen.. also melde dich bei http://www.foto-mario.de !

    Gruß, Mario

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg