WorldPride 2017 – Über 1 Million Menschen auf den Straßen von Madrid

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

WorldPride 2017 – Über 1 Million Menschen auf den Straßen von Madrid

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 4. Juli 2017) Die WorldPride 2017 in Madrid hat am Wochenende die spanische Hauptstadt zum Kochen gebracht: Beim Umzug waren zwischen 1 und 2 Millionen Menschen auf den Straßen. Zur Sicherheit aller Beteiligten waren um die 3.500 Polizisten und Feuerwehrleute präsent. Dieser internationale CSD war der fünfte WorldPride, nach Toronto und vor New York.

Hier eine offizielle Videopräsentation des WorldPride 2017 (auf Englisch):

Und hier noch ein Clip, bunter und mit mehr Rhythmus. Zuerst sieht alles eher heterosexuell aus, aber am Ende passt es: Whoever you love, Madrid loves you.

Der offizielle Slogan lautete: Viva la vida! (Es lebe das Leben!) Die Bürgermeisterin der Stadt, Manuela Carmena, hat alle Gäste mit einem Tweet begrüßt: „Wen ihr auch liebt, Madrid liebt euch!“

Auf vielen Postern, Plakaten und Bannern wurden gleiche Rechte für alle LGBTQI-Menschen auf der ganzen Welt eingefordert – in Spanien natürlich, aber auch in Tschetschenien und vielen anderen Ländern, in denen Homosexualität noch immer als ein Vergehen oder sogar Verbrechen gilt. Spanien hat die gleichgeschlechtliche Ehe bereits im Jahr 2005 eingeführt.

Der Umzug bestand dieses Jahr aufgrund der Furcht vor möglichen Attentaten nur aus 52 Wagen und einem etwas eingeschränkten Weg durch die Stadt. Vor einem Jahr gab es in Madrid den schlimmsten und tödlichsten islamistischen Anschlag in Europa.

Viele Wagen trugen die Aufschrift großer Sponsoren. Wir verzichten darauf, die Unternehmen zu nennen, weil hinter solchen Werbeauftritten häufig der Versuch des pinkwashing.

Man schätzt die Zahl der Teilnehmer auf etwa 1 bis 2 Millionen. Eduardo Sanz Murillo spricht sogar von 3 Millionen. Seine Reportage ist jedenfalls sehr sympathisch und gut gelungen, trotz des gewöhnungsbedürftigen Schnitts.

Natürlich waren auch eine ganze Menge bekannte Persönlichkeiten vor Ort, unter anderem Conchita Wurst, die Chers „Believe“ interpretierte.

Und hier eine Video-Reportage im Originalton und ohne Kommentar (Achtung, lauter Ton!).

Neben dem Umzug am 1. Juli gab es natürlich noch eine Menge anderer Programmpunkte.

Unter anderem gab es ein High-Heels-Rennen (10 cm Mindesthöhe der Absätze).

Der nächste WorldPride wird 2019 in New York stattfinden. Dort wird zugleich der 50. Jahrestag der Stonewall-Aufstände gefeiert werden, also direkt am selben Ort.

Wolfgang / MensGo
Erstquelle: Euronews.com, 2. Juli 2017.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg