UNO empfiehlt Schwulen die prophylaktische Einnahme von antiretroviralen Medikamenten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

UNO empfiehlt Schwulen die prophylaktische Einnahme von antiretroviralen Medikamenten

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 11. Juli 2014) Eine aktuelle Veröffentlichung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vom 11. Juli 2014 kommt zu dem Schluss, dass Bevölkerungsgruppen mit hohem HIV- bzw. AIDS-Risiko als zusätzliches Präventionsmittel eine antiretrovirale Doppeltherapie anwenden sollten – natürlich zusätzlich zum Gebrauch von Kondomen.

Aids Day 2014, Melbourne

Australien bleibt bei der Anti-AIDS-Weltmeisterschaft gut im Rennen. © Aids2014.org/Samantha Sagona.

Die WHO „empfiehlt Männern, die Sex mit Männern haben, die Einnahme antiretroviraler Medikamente als zusätzliche Präventionsmethode zum Schutz vor HIV in Betracht zu ziehen“.
Gottfried Hirnschall, zuständig für HIV-Fragen bei der WHO, sieht eine explosionsartige Entwicklung der Epidemie als Folge von Präventionsmüdigkeit und einer übermäßigen Vertrauensseligkeit bei Schwulen. Diese WHO-Empfehlung erstreckt sich auch auf andere Risikogruppen wie Prostituierte, Transsexuelle und Gefängnisinsassen. Nach Hirnschalls Meinung sollten die Anstrengungen vor allem auf diese Zielgruppen gerichtet werden, wohingegen die meisten staatlichen Behörden auf allgemeine Aufklärung ohne besondere Zielgruppen setzen.

Durch die Ausweitung der präventiven Doppeltherapie (zusätzlich zum Gebrauch von Kondomen) könnte die Neuansteckungsrate unter Homosexuellen um 20 bis 25 % senken, also um ca. „eine Million Neuansteckungen in dieser Gruppe in 10 Jahren“.

Die UNO schätzt das HIV-Ansteckungsrisiko unter Schwulen neunzehn Mal höher ein als unter dem Rest der Bevölkerung. Dies ist besonders in Subsahara-Afrika wichtig, wo ca. 35,3 Mio Menschen seropositiv sind – oder 71 % der infizierten Weltbevölkerung.

Auch in den USA und anderen Ländern gehen die Empfehlungen der Gesundheitsämter in diese Richtung.

Internationaler Tag gegen AIDS. Melbourne 2013.

Zum Gedenken an die Opfer von HIV/AIDS. © Aids2014.org/Andrew Henshaw.

Dieser UN-Bericht erschien nur knapp 10 Tage vor Beginn der 20. Internationalen AIDS-Konferenz (Webseite | Blog), die vom 20. bis 25. Juli 2014 in Melbourne (Australien) stattfinden wird. Unser schwuler MensGo-Blog wird dazu nächste Woche mehr berichten.

Wolfgang / MensGo
(Nach Tribune de Genève et L’Express vom 11. Juli 2014)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg