Zeitschrift Du&Ich stellt Erscheinen ein

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Zeitschrift Du&Ich stellt Erscheinen ein

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 27. Juli 2014) Das älteste deutsche Schwulenmagazin Du&Ich stellt 44 Jahre nach der Ersterscheinung am 1. Oktober 1969 (einen Monat nach Novellierung des Schwulen-Paragraphen §175 StGB) sein Erscheinen ein. Die Ausgabe August/September, die am 25. Juli 2014 erscheint, wird die 493. und letzte sein.

Du&Ich : Webseite | Facebook-Seite | Wikipedia-Artikel

Titelseite von Du&Ich

Du&Ich-Ausgabe Juni-Juli 2014. Vorletzte Ausgabe – bald ein Sammlerstück? © Du&Ich / Slava Mogutin.

Das Heft hatte in den letzten Jahren mit abnehmenden Abonnentenzahlen und geringeren Einnahmen aus Anzeigenverkäufen zu kämpfen. Im Jahre 2013 hat der Verlag dem Magazin einen neuen Look verpasst und einen Relaunch gestartet. Leider hat das aber „die Verkaufszahlen nicht stark genug erhöht“, erklärte die Geschäftsführerin Manuela Kay zum Ende der gedruckten Ausgabe. Die Leser des ältesten Schwulenmagazins Deutschlands wurden von der erfolgreichen und im selben Verlag erscheinenden Zeitschrift Queer Travel abgezogen. Eine weitere Erklärung für den Niedergang der Zeitschrift ist natürlich auch der Erfolg verschiedener Internet-Zeitschriften und –Blogs für Schwule und Lesben, und letztlich auch die größere gesellschaftliche Akzeptanz der Homosexualität in Deutschland.

Nachdem der Jackwerth-Verlag 2002 die Zeitschrift übernommen hatte, erschien das bis dato monatliche Heft ab 2007 nur noch alle zwei Monate. Nach dem beruflichen Rückzug des Verlegers Reiner Jackwerth wurde das Heft vom schwullesbischen Verlag Special Media SDL übernommen. Nach der Werbebroschüre des Verlags lag die Auflage 2014 noch bei 17.000.

Derzeit ist nicht klar, ob die Webseite des Magazins weitergeführt werden wird. Die anderen Titel von Special Media SDL, nämlich das Berliner Webzine Siegessäule.de, das Lesben-Magazin L-Mag und das LGBT-Tourismusmagazin Queer-travel.net, werden weiterhin ganz normal erscheinen. Die Angestellten von Du&Ich werden in den anderen Magazinen der Gruppe weiterbeschäftigt, während die freien Journalisten sich natürlich anderweitig umsehen werden müssen.

Die schwullesbische deutsche Presse befindet sich in einer Rezession. 2011 war schon das schwule Magazin Adam aus den Kiosken verschwunden, und auch die Zukunft des Schwulenmagazins Männer erscheint fraglich. Sein Herausgeber, der Bruno Gmünder Verlag hat am 28. Mai 2014 Insolvenzantrag gestellt.

Wolfgang / MensGo
(Nach Media_presse.info vom 25. Juli 2014)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg