Transgender-Person wird Bürgermeister in Raigarh (Indien)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Transgender-Person wird Bürgermeister in Raigarh (Indien)

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 6. Januar 2015) Mit dem Künstler Madhu Kinnar (35), der am 4. Januar 2015 zum Bürgermeister von Raigarh gewählt wurde, steht zum ersten Mal eine Transgender-Person einer indischen Gemeinde vor.
(Die Begrifflichkeit ist hier nicht so einfach. Meist spricht man von Transsexualität, sollte sich aber eher an das englische transgender anlehnen. Auch der Begriff Transidentität ist gängig. Allerdings haben sich für beide Begriffe im deutschen Sprachgebrauch bis heute noch keine Adjektive herausgebildet.)

Hier eine kurze Reportage mit einem (wohl in Hindi geführten) Interview mit Madhu Kinnar (zum Betrachten klicken):
http://bcove.me/8m7yyr1j

Madhu Kinnar gehört zur Kaste der „Unberührbaren“ (Dalit). Geboren als Naresh Chauhan wurde sie später zum „Eunuchen“ – gemäß der von manchen indischen Medien verwendeten Terminologie – und nannte sich dann Madhu Kinnar.

Madhu Kinnar trat zum ersten Mal zur Wahl an – auf Wunsch ihrer Mitbürger und als unabhängige Kandidatin. Sie konnte 4.357 Stimmen mehr als die regierende nationalistische Partei BJP erzielen. Die künftige Bürgermeisterin hat ihre Kampagne als Sängerin und Tänzerin in den Zügen der Linie Haora–Bombay finanziert.
(Der vorige Bürgermeister wurde von seiner Partei BJP nicht mehr aufgestellt – vermutlich aufgrund von Korruptionsverdacht.)

Die Wahl Madhu Kinnars passt in die Reihe vorsichtiger Annäherungen an die LGBT-Bevölkerung Indiens. Allerdings ist Homosexualität dort theoretisch nach wie vor strafbar.

Dank einem Urteil des obersten Gerichtshofs vom April 2014 werden Transgender-Menschen mittlerweile als „drittes Geschlecht“ anerkannt, und sollen prinzipiell gleich wie die traditionellen Geschlechter behandelt werden. Ebenfalls im Jahre 2014 wurde Padmini Prakashi zum ersten Transgender-Menschen, der im indischen Fernsehen die Nachrichten moderieren durfte.

In Indien soll es mehrere Hunderttausend Transgender-Personen geben, von denen viele sich täglichen Erniedrigungen ausgesetzt sehen: Diskriminierung, Ausgrenzung, Prostitution sowie körperlichem oder sexuellem Missbrauch.

Die Stadt Raigarh befindet sich im Staat Chhattisgarh, im zentralen Osten des Landes und hat mit den umliegenden Gemeinden knapp 150.000 Einwohner (Stand: 2011). Damit kommt sie auf etwa ein Zehntel der Bevölkerung des Distrikts Raigarh (1,49 Mio. Einwohner).

Wolfgang / MensGo
(Nach Tagespresse vom 5. Januar 2015, dont Le Figaro und Reuters)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg