Russland verbietet Transsexuellen das Autofahren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Russland verbietet Transsexuellen das Autofahren

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 12. Januar 2015) Seit dem 5. Januar 2015 dürfen Transsexuelle, Transvestiten und Travestiekünstler in Russland nicht mehr Auto fahren – mit der Begründung, dass dies die Sterblichkeitsraten aufgrund von Autounfällen verringern soll.

Mercedes au salon de Detroit en 2015

Ob die Automobilhersteller wohl Russland und sein idiotisches neues Gesetz wohl beachten werden? © Mercedes.

Das neue Gesetz verbietet allen Kleptomanen, Exhibitionisten, Voyeuren, Fetischisten, Pädophilen und Sadomasochisten das Autofahren – sowie ganz allgemein allen Menschen, die „Störungen des Geistes und Verhaltens“ aufweisen, wozu auch Störungen der „geschlechtlichen Identität sowie sexuellen Orientierung“ gehören.

Auf Schwule und Lesben geht der Text nicht ein. Homosexualität ist in Russland seit 1999 nicht mehr auf der Liste der Geisteskrankheiten, galt aber dennoch bis 1993 als Verbrechen. 2013 wurde durch ein Gesetz das Vergehen der „homosexuellen Propaganda“ mit Bezug auf Minderjährige eingeführt, das mit Geld- und Gefängnisstrafen geahndet werden kann.

Alle für Gleichheit und schwullesbische Rechte eintretenden Organisationen haben sich empört über dieses neue Gesetz geäußert, das ihrer Meinung nach gegen russische und internationale Gesetze verstößt. Ihrer Meinung nach schränkt Russland hiermit die Freiheit der Menschen erneut ein und greift einmal mehr völlig unnötig in das Privatleben der Bürger ein.

Kommentar: Ist es einfach nur ein Datumszufall, dass das neue russische Gesetz genau eine Woche vor der Eröffnung der ersten internationalen Automobilmesse des Jahres am 12. Januar 2015 in Detroit in Kraft trat?

Im Grunde ist dieses neue Gesetz einfach nur lächerlich. Andererseits stigmatisiert es eine ganze Reihe verschiedener Bevölkerungsgruppen. Das Gesetz erklärt auch keineswegs, in welcher Weise Transsexuelle, Transgender, Transvestiten, Travestiekünstler oder auch Kleptomanen am Steuer eines Autos eine besondere Bedrohung darstellen. Der Alkoholspiegel der Abgeordneten bei der Verabschiedung dieses Gesetzes wurde nicht veröffentlicht.

Wolfgang / MensGo
(Nach Le Point vom 9. Januar und Le Monde vom 12. Januar 2015)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg