Sechs von zehn Amerikanern befürworten die Homo-Ehe

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Sechs von zehn Amerikanern befürworten die Homo-Ehe

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 10. März 2015) Laut einer heute veröffentlichten Studie von NBC/WSJ befürworten 59 % aller Amerikaner die gleichgeschlechtliche Ehe – die höchste Zustimmungsquote überhaupt. Vielleicht ist dies ein gutes Omen, einen Monat vor den Beratungen des Supreme Court zu diesem Thema.

Umfrage zur Homo-Ehe in den USA

Zum Vergrößern klicken. © Hart Research Associates/Public Opinion Strategies.

Die Ergebnisse der Umfrage (Fragen 35 bis 37) zeigen, dass die Zustimmungsquote zur Homo-Ehe gewachsen ist und die Ablehnung immer weiter fällt.

Nachfolgend vergleichen wir die aktuelle Umfrage mit einer ähnlichen Umfrage vom April 2013. Die Entwicklung bei einigen Aspekten (in Punkten) über zwei Jahre ist spektakulär.

59 % der Befragten (+6 Punkte) sind für die Legalisierung der Homo-Ehe und 38 % (unverändert) sind sogar „sehr dafür“.
33 % (–9 Punkte) sind gegen die Legalisierung der Homo-Ehe und nur 24 % sind „sehr stark dagegen“ (–8 Punkte).

Auch der Anteil der Menschen, die eine LGBT-Person (Familie, Freunde, Kollegen, Bekannte) kennen, ist gestiegen.

Wie zu erwarten war, ist die Zustimmungsquote bei Demokraten und jungen Leuten besonders hoch und bei Republikanern und älteren Menschen niedriger.

Methodik: Umfrage bei einer Stichprobe von 1000 Erwachsenen (48 % Männer und 52 % Frauen), durchgeführt vom 1. bis 5. März 2015 durch Hart Research Associates / Public Opinion Strategies im Auftrag von NBC und dem Wall Street Journal. Die globale Fehlerrate kann bis zu ±3,10 % betragen.

Kommentar: Wenn man bedenkt, dass die mehrheitliche Ablehnung von gemischtrassigen Ehen etwa drei Jahrzehnte gebraucht hat, bevor sie in eine mehrheitliche Akzeptanz umgeschlagen ist, so ist die mehrheitliche Akzeptanz der Homo-Ehe in nur einem Jahrzehnt erreicht worden. Das ist durchaus ein beachtliches Ergebnis.

Wie schon an anderer Stelle zuvor erwähnt, ist es fraglich, ob dieselben Zahlen bei einem echten Referendum erreicht würden. Außerdem ist die Größe der Stichprobe mit 1000 Befragten wahrscheinlich zu klein, um signifikante globale Aussagen treffen zu können.

Wolfgang / MensGo
(Nach International Business Times vom 10. März 2015)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg