Presbyterianische Kirche der USA erkennt Homo-Ehe an

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Presbyterianische Kirche der USA erkennt Homo-Ehe an

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 18. März 2015) Die presbyterianische Kirche der Vereinigten Staaten hat endgültig eine neue Definition der Ehe anerkannt, die nun auch Vereinigungen zwischen Menschen desselben Geschlechts umfasst.

Hier die offizielle Ankündigung der Ratifizierung des Zusatzartikels 14-F zur Homo-Ehe (auf Englisch).

Die Presbyterianer definieren die Ehe von nun an als „zwei Personen, traditionell ein Mann und eine Frau“. Früher bezog sich die Definition auf „einen Mann und eine Frau“.

“Marriage involves a unique commitment between two people, traditionally a man and a woman, to love and support each other for the rest of their lives.”

Presbyterianische Pastoren, die keine Homo-Ehen vollziehen mögen, brauchen dieses nicht zu tun. Bereits zuvor segnete die US-amerikanische presbyterianische Kirche gleichgeschlechtliche Paare – jedoch nur im Einzelfall und ohne dies als Ehe zu bezeichnen.
Die presbyterianische Kirche der Vereinigten Staaten darf nicht mit der presbyterianischen Kirche von Amerika verwechselt werden. Die Letztere wiedersetzt sich der Homo-Ehe vehement.

Die presbyterianische Kirche der Vereinigten Staaten mit ihren 1,8 Mio. Gläubigen hat mit absoluter Mehrheit Ihrer regionalen Gemeinden die von der Generalversammlung am 19. Juni 2014 beschlossene neue Definition der Ehe ratifiziert.

Diese Entscheidungen hatten aber durchaus auch Protestreaktionen wie Kirchenaustritte zur Folge.

Nur etwa ein halbes Dutzend amerikanischer Religionsgemeinschaften lassen nach einer Aufstellung des Pew Research Center derzeit gleichgeschlechtliche Ehen zu, und insgesamt bilden diese fortschrittlichen Kirchen nur eine Minderheit in den USA.

Keine der drei großen Religionsgemeinschaften in den USA hat sich insgesamt zur Homo-Ehe bekannt. Die Muslime stellen sich dem Thema entgegen, während die Meinung hierzu bei den christlichen und jüdischen Gemeinschaften geteilt ist.

Wolfgang / MensGo
(nach Tagespresse vom 18. März 2015, darunter Le Figaro und The New York Times)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg