Irischer Präsident macht Homo-Ehe offiziell

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Irischer Präsident macht Homo-Ehe offiziell

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 1. September 2015) Der irische Präsiden Michael D. Higgins hat am 29. August 2015 die Verfassungsänderung zur Gleichberechtigung bei der Ehe ratifiziert. Die ersten Homo-Ehen wird es aber wohl frühestens gegen Weihnachten 2015 geben.

Im folgenden Video drücken bekannte und unbekannte Iren ihre Freude am Abend der Volksabstimmung zur Homo-Ehe aus.

Die 34. Verfassungsänderung fügt dem Artikel 41 der irischen Verfassung zur Familie einen vierten Absatz hinzu. Der neue Text präzisiert, dass „die Ehe gemäß Gesetz von zwei Personen, unabhängig von deren Geschlecht, geschlossen werden kann.“

Marriage may be contracted in accordance with law by two persons without distinction as to their sex.
(Art. 41 der irischen Verfassung)

Allerdings muss das Parlament dem neuen Gesetz noch zustimmen, bevor es endgültig in Kraft treten kann – vermutlich nach den parlamentarischen Sommerferien Ende September oder Anfang Oktober (siehe auch unseren Artikel vom 2. August 2015).

Die Regierung und alle Fraktionen im Parlament sind für die Homo-Ehe – damit wird die Abstimmung zu einer reinen Formalität.

Nach der parlamentarischen Abstimmung muss in Irland eine dreimonatige Frist eingehalten werden, bevor das Gesetz offiziell verkündet wird und damit in Kraft tritt. Im günstigsten Fall wird es also gegen Ende Dezember oder ab Januar die ersten Homo-Ehen geben. Allerdings können in offizieller Lebenspartnerschaft lebende Paare gleich nach der parlamentarischen Abstimmung ihre Partnerschaft in eine Ehe umwandeln – also ohne die dreimonatige Wartefrist.

Zur Erinnerung: In Irland wurde die Homo-Ehe per Referendum am 22. Mai 2015 angenommen. Bei einer Wahlbeteiligung von 61 % haben 62,07 % für das neue Gesetz gestimmt.

Derzeit sind noch zwei Klagen gegen das neue Gesetz anhängig (siehe unseren oben erwähnten Artikel). Nachdem diese in der ersten Instanz verloren hatten, sind die Kläger am 27. August 2015 vor den obersten Gerichtshof gezogen. Dieses laufende Verfahren hat jedoch keine aufschiebende Wirkung.

Wolfgang / MensGo
(Nach Irish Times vom 29. August und Irish Independent vom 31. August 2015)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg