Eric Fanning, erster schwuler Heeresminister in den USA

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Eric Fanning, erster schwuler Heeresminister in den USA

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 22. September 2015) Der amerikanische Präsident Barack Obama hat am 18. September 2015 Eric K. Fanning als neuen Heeresminister vorgeschlagen. Wenn er das Amt erhält, wird er der erste offen schwule Chef einer Teilstreitkraft in den USA sein.

Hier eine kurze Reuters-Reportage über Erik Fanning (zum Einschalten der englischen Untertitel auf die Schaltfläche CC klicken):

Eric Fanning (47) war bis jetzt kommissarischer Staatssekretär des Heeres. Als Zivilist hatte er davor schon andere militärische Posten inne, darunter Staatssekretär der Luftwaffe (US Air Force) und stellvertretender Staatssekretär der Marine (US Navy). Fanning gilt als sehr enger Berater des Verteidigungsministers Ashton B. Carter, dem er bereits als Chef des Stabes gedient hat.

Diese Nominierung kommt vier Jahre nach der offiziellen Abschaffung (am 20. September 2011) des Gesetzes von 1993, das bekennenden Schwulen und Lesben verbot, in den Streitkräften zu dienen.

Fanning unterlag niemals den Regeln dieses berüchtigten Gesetzes Don’t ask, don’t tell, weil er nie Berufssoldat war. Eine seiner Aufgaben wird es nach dem Willen des Präsidenten und des Verteidigungsministers sein, die Integration von Schwulen und Lesben sowie auch heterosexuellen Frauen in die Armee zu fördern.

Eric Fanning hat die Chance, einen bedeutenden „Fußabdruck“ zu hinterlassen, weil er Generäle vorschlagen und Vorschriften für das Heer erlassen kann. Andererseits hat er eine rein politische Funktion ohne militärischen Dienstgrad inne und verfügt damit über keinen Einfluss auf Manöver oder militärische Operationen.

Schwullesbische Organisationen haben diese Nominierung sehr freudig begrüßt. Die Nominierung war erwartet worden, weil Fannings Kompetenz allgemein anerkannt ist.

Nebenbei bemerkt: Diesen Sommer hat das Weiße Haus zum ersten Mal eine transsexuelle Person in Vollzeit eingestellt.

Wolfgang / MensGo
(Nach amerikanischer Tagespresse, darunter The New York Times vom 18. September und The Washington Post vom 20. September 2015)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg