Erste Statistiken zur Homo-Ehe in England und Wales

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Erste Statistiken zur Homo-Ehe in England und Wales

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 25. Oktober 2015) Vom 29. März bis 30. Juni 2015 wurden in England und Wales 7.366 gleichgeschlechtliche Hochzeiten geschlossen. Dazu kommen 7.732 Umwandlungen von eingetragenen gleichgeschlechtlichen Partnerschaften (civil partnerships) in Ehen. Diese Zahlen wurden am 20. Oktober 2015 vom britischen Statistikbehörde ONS veröffentlicht.

Die Umwandlungen von Partnerschaften in Ehen sind seit 10. Dezember 2014 erlaubt. Die Zahlen bis Juni 2015 entsprechen also nicht der normalen Verteilung, weil sie den üblichen Peak im Frühling und Sommer nicht enthalten.

Statistiken zum Alter der Ehepartner

Lesben heiraten jünger als Schwule © ONS.gov.uk.

Zwischen dem 29. März und 30. Juni wurden Ehen ohne vorherige eingetragene Partnerschaft zu 55 % zwischen Lesben und zu 45 % zwischen Schwulen geschlossen, mit einem Höchststand von 844 Eheschließungen im August 2014. Die prozentuale Verteilung zwischen männlichen und weiblichen Paaren war nahezu dieselbe bei den Eheschließungen nach vorheriger Partnerschaft im Zeitraum vom 10. Dezember 2014 bis zum 30. Juni 2015.

Das mittlere Lebensalter bei Eheschließung liegt bei Schwulen um die 40 und bei Lesben um die 37. Für die eingetragenen Partnerschaften lag es 2014 bei etwa 44 bzw. 42 Jahren. Eheschließungen in den Altersgruppen 30-34 sowie 25-29 Jahren sind stark weiblich dominiert, wohingegen 68 % der Hochzeitspaare über 65 Jahren Männer sind.

Zum Vergleich: Das Durchschnittsalter bei heterosexuellen Eheschließungen lag bei 37 Jahren (Männer) bzw. 34 Jahren (Frauen). Dieser Altersunterschied kommt wohl daher, dass homosexuelle Paare sehr lange auf gleichgeschlechtliche Hochzeiten warten mussten.

Anzahl der eingetragenen Partnerschaften 2013 und 2014

Eingetragene Partnerschaften sind auf dem Rückzug. © ONS.gov.uk.

Der jahreszeitliche Verlauf ist nahezu derselbe für eingetragenen Partnerschaften wie für Eheschließungen, wobei vor der Einführung der Homo-Ehe die eingetragenen Partnerschaften abnahmen.

Die allermeisten in England und Wales geschlossenen Ehen waren zwischen zuvor unverheirateten Männern (89 %) bzw. Frauen (81 %). Nur etwa 14 % der Frauen und 8 % der Männer waren zuvor geschieden worden, und zwar meistens von einem Partner des anderen Geschlechts.

Die von ONS veröffentlichen Statistiken beziehen sich nur auf England und Wales, aber nicht auf Großbritannien insgesamt. Das liegt daran, dass die Homo-Ehe in Schottland erst seit 31.12.2014 und in Nordirland noch gar nicht gilt.

Wolfgang / MensGo
(Nach englischer Tagespresse vom 20. Oktober 2015, darunter The Guardian und BBC)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg