Ein Jahrzehnt internationaler LGBT-Dokumente und -Filme online

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Ein Jahrzehnt internationaler LGBT-Dokumente und -Filme online

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 20. Januar 2016) Marc Stein hat eine Online-Museumsausstellung internationaler LGBT-Magazine der 50er und 60er Jahre des 20. Jahrhunderts geschaffen.

Magazine, Kritiken, Bibliographien und Essays aus der ganzen Welt zu schwullesbischen Themen sind jetzt in einer eigens dafür geschaffenen Online-Ausstellung anzuschauen. Das virtuelle Dokumentationszentrum heißt US Homophile Internationalism: Archive and Exhibit.

Interaktive Karte von Westafrika

Interaktive Karte mit Erklärungen. © OutHistory.org.

Diese Initiative ist die Weiterführung einer akademischen Arbeit (US Perspectives on Canadian Sexual Politics: Historical Case Studies), deren Autor Marc Stein damit die Quellen seiner Arbeit der Allgemeinheit zur Verfügung stellt. Unter anderem findet man dort die ersten drei großen LGBT-Zeitschriften der Jahre 1950-1960: ONE, Mattachine Review und The Ladder.

Es ist geplant, Dokumente, Fotos, Reportagen und andere Veröffentlichungen der Jahre 1953 bis 1964 online zur Verfügung zu stellen. Momentan sind erst die Jahre 1953-1957 zu sehen, weil das Projekt noch nicht abgeschlossen ist.

Ursprünglich war Marc Steins Fragestellung, inwieweit Wahrnehmung der LGBT-Rechte in Kanada sich auf die USA auswirkte. In Kanada wurde Homosexualität schon 1969 straffrei gestellt, also sehr viel früher als in den USA (2003). Auch die Homo-Ehe gab es ein Jahrzehnt früher (2005 bzw. 2015).

Der Forscher hat sich natürlich auch für diese Thematik außerhalb von Nordamerika interessiert. Die Forschungen von Marc Stein, deren Ergebnisse auf OutHistory.org zu finden sind, wurden durch Studenten und Kollegen der York University unterstützt, wo Stein von 1998 bis 2014 gearbeitet hat.

Ursprünglich sollte die Forschungsarbeit die Jahre von 1953 bis 1969 abdecken, auch weil die Aufstände von Stonewall 1969 passierten. Aus Mangel an Zeit und an Mitteln musste die Arbeit jedoch auf die Zeit bis 1964 begrenzt werden.

Die online verfügbaren Forschungsergebnisse richten sich vor allem an Forscher und Studenten der Fachgebiete Geschichte, Geopolitik, Soziologie, Gender-Studies, Sexualwissenschaft usw., und zwar in Nordamerika sowie auf der ganzen Welt.

Natürlich ist auch die Allgemeinheit auf diesem neuen LGBT-Archiv willkommen. Es ist anzunehmen, dass durch Spenden die restlichen Dokumente noch schneller online gestellt werden könnten.

Wolfgang / MensGo
(Nach ActuaLitté vom 16. Januar 2016)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg