Berlin will Heim für LGBT-Flüchtlinge aufmachen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Berlin will Heim für LGBT-Flüchtlinge aufmachen

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 29. Januar 2016) Das Land Berlin plant, im März 2016 ein Heim für 100 bis 120 LGBT-Flüchtlinge zu eröffnen. Damit soll homophoben Belästigungen und Gewalttaten in den normalen Aufnahmestellen und Heimen für Flüchtlinge und Asylbewerber ein Riegel vorgeschoben werden.

Die Schwulenberatung Berlin wurde mit der Einrichtung des neuen Heims beauftragt. Der Verein sucht ab sofort nach qualifizierten Mitarbeitern. Unter anderem wird ein möglichst vielsprachiger Psychologe mit Kenntnissen über LGBT-Personen gesucht (Bewerbungsfrist bis 31. Januar).

Die Schwulenberatung Berlin hat bereits jetzt ein Willkommenszentrum für LGBTQI-Flüchtlinge eingerichtet (Wilhelmstraße 115 in Berlin-Kreuzberg). Mit der Eröffnung des Lebensorts Vielfalt (59-60 Niebuhrstraße in Berlin-Charlottenburg) hat der Verein bereits seine Kompetenz unter Beweis gestellt (siehe nachfolgendes Video).

Die Kapazität dieses speziell auf die LGBTQI-Population unter den Flüchtlingen und Asylbewerbern zugeschnittenen Heims bleibt jedoch weit unter den Anforderungen zurück: Man schätzt, dass bereits ca. 3.500 schwule, lesbische, bi-, trans- und intersexuelle Menschen in Berlin leben.

Auf jeden Fall ist dies das erste Flüchtlingsheim dieser Art in Deutschland.

Wolfgang / MensGo
(Nach berlinestanous.com vom 20. Januar 2016)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg