Gay Pride/EuroPride 2016: Rekordteilnahme in Amsterdam

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Gay Pride/EuroPride 2016: Rekordteilnahme in Amsterdam

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 12. August 2016) Die Kanal-Parade hat die Kanäle von Amsterdam letzten Samstag, 6. August, wieder einmal im Sturm erobert. Unter der Bezeichnung EuroPride fand diese bekannte Parade am Ende von zwei Festwochen mit über 300 einzelnen LGBT-Veranstaltungen und mit fast 500.000 Teilnehmern statt.

Die eigentlichen Stars der Parade waren, neben den bunten Booten natürlich, Conchita Wurst und Raf Van Puymbroeck (siehe unseren Artikel von vorgestern). Am Anfang der folgenden Video-Reportage von Euronews sieht man Conchita auf einem der Boote.

Die Kanalparade bestand aus 81 Booten, von der Startnummer 0 (Organisations-Komitee der Stichting Amsterdam Gay Pride) bis hin zur Startnummer 80 für den WorldPride Madrid 2017. Viele LGBT-Organisationen hatten ihr eigenes Boot: Gay Waterpolo Amsterdam, Amsterdam Gay Sports, TransUnited, Fight for Freedom, Roze Mondaag (Rosenmontag), Vrijheid Werkt und andere.

Wie schon in den Vorjahren war auch die niederländische Regierung mit zwei Booten präsent, eines für das Verteidigungsministerium und das andere für das Innenministerium. Aufgrund einer vorherigen Terrorbedrohung sicherten zahlreiche Polizisten den Umzug.

Auch die EU-Kommission war zum ersten Mal mit einem Boot am Start. Zum Einen war es ja nicht nur Amsterdam Pride sondern auch EuroPride 2016, und zum anderen unterstrich dies, dass Mitgliedsstaaten, die die Rechte von LGBT-Personen nicht achten, mit Sanktionen zu rechnen haben.

Auch viele Unternehmen hatten ein Boot gesponsert, ganz gleich ob aus echter Überzeugung oder nur aus PR-Gründen.

Conchita Wurst, die Siegerin des ESC 2014 (siehe unseren Artikel), fuhr als offizielle Botschafterin des EuroPride 2016 auf dem Boot der Organisatoren mit. Gemeinsam mit der belgischen Sängerin Kate Ryan (Teilnehmerin am ESC 2006) und der spanischen Sängerin Barei (ESC 2016) gab Conchita zum Abschluss ein großes Konzert.

Hier noch einmal das Video von Conchitas siegreicher Darbietung beim ESC 2014:

Der neue Mister Gay Europe 2016, Raf Van Puymbroeck, durfte sich in Amsterdam fast wie zuhause gefühlt haben, spricht er doch als Flame selbst Niederländisch.

Einen tollen Eindruck der Vielfalt und des farbenprächtigen Spektakels bekommt man auch über diese sehr schöne Fotoreportage.

Wolfgang / MensGo
(Nach internationalen Medien, darunter Euronews vom 7. August und Reuters vom 8. August 2016)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg