Frankreich erlaubt schwulen und bisexuellen Männern wieder Knochenmarksspende

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Frankreich erlaubt schwulen und bisexuellen Männern wieder Knochenmarksspende

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 19. Januar 2018) Seit dem 15. Januar 2018 lassen die französischen Behörden schwule und bisexuelle Männer wieder zur Knochenmarkspende zu. Seit dem Ausbruch der AIDS-Epidemie 1983 war dies untersagt gewesen. Dazu waren im 1. Halbjahr 2017 verschiedene Interessengruppen in Frankreich (zum Beispiel die Gruppe Homodonneur) befragt worden.

Seit 2016 dürfen Schwule und Bisexuelle nach sexueller Abstinenz von mindestens einem Jahr wieder Blut spenden. Homodonneur und die anderen Interessengruppen haben dafür gekämpft, den Betroffenen wieder ohne jegliche Begrenzung und Diskriminierung das Recht zur Knochenmarkspende zu geben.

In Frankreich können gesunde Menschen zwischen 18 und 50 Jahren Knochenmarkspender werden.

Auf den online verfügbaren Formularen wird die sexuelle Orientierung des potenziellen Spenders nicht abgefragt. Allerdings wird jeder Interessierte vor der Spende noch persönlich befragt.

Die Behörden geben hier keinerlei Einschränkungen vor, so dass im Gegensatz zur Blutspende bei der Knochenmarkspende wohl keine sexuelle Abstinenz gefordert wird.

Knochenmarkspenden werden gebraucht, um bestimmte seltene oder auch häufige Krankheiten zu behandeln. Unter Verwandten steht die Chance auf einen kompatiblen Spender etwa 1:4, in der allgemeinen Bevölkerung etwa 1:1 Million. Deshalb werden ständig Knochenmarkspender gesucht.

In Frankreich sind Knochenmarkspenden umsonst: Der Staat trägt die gesamten Kosten, und der Spender kann sogar für seinen Verdienstausfall während des kurzen Krankenhausaufenthalts entschädigt werden.

Vom 10. bis 18. März 2018 findet in Frankreich die 13. Werbewoche für Knochenmarkspenden statt. Da nur etwa 35 % der registrierten Spender Männer sind, wird dieses Jahr besonders um männliche Spender geworben.

Wolfgang / MensGo

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg