Têtu wird erneut auf Papier erscheinen und startet eine Crowdfunding-Kampagne

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Têtu wird erneut auf Papier erscheinen und startet eine Crowdfunding-Kampagne

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 1. Oktober 2018) Romain Burrel, Chefredakteur von Têtu, hat angekündigt, dass das bekannte französische Schwulenmagazin ab November 2018 wieder gedruckt erscheinen wird. Dies hatten die Käufer bei der Übenahme der Marke und der Webseite von Têtu im Mai 2018 bereits angekündigt. Zwischenzeitlich hat sich die Seite tetu.com einen neuen Look gegönnt, und die neuen Betreiber wollen vom 1. Oktober bis 11. November 2018 eine „Unterstützungskampagne“ durchführen.

Têtu startet Crowdfunding-Kampagne

In diesem kurzen YouTube-Video sagt Romain Burrel, dass der Herausgeber Têtu Ventures auf der Crowdfunding-Plattform Ulule eine Finanzierungskampagne starten wird:

Die Kampagne auf Ulule hat zwei wesentliche Ziele:

  • Abonnement-Zusagen für „die Webseite, das Magazin und alle zugehörigen Events“.
  • „Garantie einer Zukunft für Têtu“

Yagg hatte schon im März 2015 über Ulule 40.995 EUR für seine Abonnement-Pläne gesammelt, aber der Herausgeber von Yagg wurde am 25. Oktober insolvent.

Die neue Crowdfunding-Kampagne ist zwar ähnlich, besteht aber nicht aus Spenden sondern beruht vielmehr auf dem Prinzip des Tauschhandels: Die Investoren erhalten im Gegenzug für ihre Einlage Zugang zu Waren und Dienstleistungen.

Leider hat der Chefredakteur über die neuen Pläne zur Webseite sowie zur Herausgeberpolitik und Regelmäßigkeit der Druckausgabe usw. keine genaueren Angaben gemacht.
Der Grund für die Wahl von Crowdfunding anstatt konventioneller Finanzierung ist wahrscheinlich, dass sowohl Têtu als auch Yagg vor allem soziale und politische Interessen vertreten, wenn auch mit kommerziellem Anteil.

Die Webseite tetu.com verwendet seit kurzem ein neues graphisches Erscheinungsbild, das sich vor allem an Nutzer mit Smartphone richtet.

Im Browser wird derzeit noch kein favicon dargestellt (also das Minisymbol auf den Registerkarten) – vielleicht, weil ein neues Logo in Vorbereitung ist?

Romain Burrel hat erklärt, dass sein Team ab Montag, 1. Oktober einen Link zur Têtu-Kampagne auf Ulule veröffentlichen wird. Wir werden hier darüber berichten und hoffen, dass die Crowdfunding-Kampagne der Têtu-Gruppe eine gelungene und anhaltende Präsenz erlauben wird.

Têtu erreicht 50 % seines Ziels in nur zwei Tagen

Das Management der Têtu-Gruppe stellte am 1. Oktober 2018 sein erstes Fundraising auf der Ulule-Plattform vor. Nach letztem Stand wurden in zwei Tagen bereits „472 Kaufzusagen von einem Ziel von 1.000“ getätigt, also fast die Hälfte des Ziels.

Der insgesamt erwartete Umsatz für die 1.000 Kaufzusagen wird nicht angegeben. Die beiden höchsten Beiträge bringen insgesamt 15.000 Euro ein. Die anderen 998 Zusagen liegen wahrscheinlich zwischen 10 und 1.500 €, aber der Verteilungsschlüssel hängt vom Wohlwollen und der finanziellen Gesundheit der Zahlungsgeber ab.

Die kürzlich überarbeitete Website Tetu.com „wird ab November [2018] einen Teil mit exklusiven Inhalten anbieten, der nur den aktiven Unterstützern von TÊTU zugänglich sein wird“, so die Präsentation der Ziele der Gruppe auf der Ulule-Plattform. Art, Umfang und Periodizität dieser „exklusiven Inhalte“ werden nicht angegeben.

Die Website https://tetu.com/ ist nun „bereit dazu, eine redaktionelle Produktion mit Videos, Podcasts, Studien und Umfragen, Artikeln, Interviews usw. anzubieten“, wird erklärt.

Wahrscheinlich wird die Webseite also grundlegende Inhalte kostenlos anbieten, andere Teile jedoch nur für zahlende Abonnenten. Wie genau das aussehen wird, wissen wir derzeit noch nicht.

Der einzige redaktionelle Bestandteil, der klar angekündigt wurde, ist ein „brandneues 180-seitiges vierteljährliches Magazin“. Mit anderen Worten, die Wiedergeburt des sehr symbolischen Têtu-Magazins, das früher monatlich und zuletzt nur noch alle zwei Monate erschienen war. Es ist nicht bekannt, ob der Phönix der schwulen Presse das Magazin auch als Abonnement oder im PDF-Format anbieten wird.

In jedem Fall wird die Zeitschrift anlässlich einer „Launch-Party“ eingeweiht, deren Datum noch nicht bekannt ist.

Die Präsentation auf Ulule erwähnt auch „unsere zukünftigen Têtu-Events“, ohne jedoch Einzelheiten zu diesen Events zu nennen.

Wolfgang / MensGo

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg