Der zweimalige Leichtathletik-Olympiasieger Kerron Clement outet sich

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Der zweimalige Leichtathletik-Olympiasieger Kerron Clement outet sich

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 16. Oktober 2019) Der amerikanische Athlet Kerron Clement nutzte den Internationalen Coming-Out-Tag am 11. Oktober 2019, um sich als schwul zu outen. Er hat also bis zu seinem 33. Lebensjahr gewartet, um seine Homosexualität in einem Interview mit dem Magazin Out zu enthüllen. Damit hat sich zum ersten Mal ein männlicher Top-Leichtathlet während seiner Sportkarriere zu seiner Homosexualität bekannt. Weibliche geoutete Leichtathletinnen wie Dutee Chand, Caster Semenya und Nadine Müller sind dagegen zahlreicher.

Hier der 400-Meter-Hürdenlauf von Kerron Clement 2017 in London.

Neben den 4 x 400-Meter-Titeln war er Weltmeister in den 400-Meter-Outdoor-Hürden in Osaka (2007), Berlin (2009) und Indoor (2010), Silbermedaillengewinner in den 400m-Hürden bei den Olympischen Spielen in Peking (2008), Olympiasieger bei den Olympischen Spielen in Rio (2016) und Bronzemedaillengewinner bei den Londoner Weltmeisterschaften (2017).

Kerron Clement hat siebzehn Jahre gebraucht, um sich selbst und anderen seine Homosexualität einzugestehen, und hat es erst nach schweren inneren Konflikten geschafft. Es war schon sehr schwierig für ihn, seiner Familie seine sexuelle Orientierung mitzuteilen, wobei sie ihn am Ende unterstützte.

Das Coming-out ist wie ein Hindernisrennen, aber über weit mehr als 400 Meter! © Interactive Sports /Unsplash

Erst mit 33 Jahren, nahezu am Ende seiner sportlichen Karriere, hat er sich endlich geoutet, „um einfach er selbst zu sein und frei zu sein“. Als am 11. Oktober sein Sponsor Nike die Regenbogen- und Inklusions-Leichtathletikbahn BeTrue am Los Angeles City College einweihte, fand er die Kraft, sich in den noch sehr kleinen Kreis der offen schwulen Top-Leichtathleten einzureihen.

Nach derzeitigem Wissensstand ist Kerron Clement weltweit der einzige Champion in der Herrensportart, der sich während seiner Karriere geoutet hat. Abgesehen von der Leichtathletik gab es andere Sportler vor ihm, zum Beispiel die Taucher Matthew Mitcham und Tom Daley, Michael Sam (American Football) und Jason Collins (Basketball).

Wie ist der Mensch Kerron Clement? Im Juni 2019, während eines Interviews (zweisprachig Französisch-Englisch) vor dem Wettkampf in Hérouville, hatte er Fieber und zog es vor, an diesem Tag nicht zu laufen.

Kerron Clement hat an den gerade beendeten Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha nicht teilgenommen. Und selbst wenn er sich qualifiziert hätte, hätte er sich dort wohl kaum geoutet. Nur ein einziger offen schwuler Top-Leichtathlet im Jahr 2019 – das zeigt, dass Spitzensport und Homosexualität (vor allem bei Männern) noch immer nicht miteinander harmonieren.

Wolfgang / MensGo

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg