Kategorie Archive: Gesundheit/Wohlbefinden

Frankreich erlaubt schwulen und bisexuellen Männern wieder Knochenmarksspende

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 19. Januar 2018) Seit dem 15. Januar 2018 lassen die französischen Behörden schwule und bisexuelle Männer wieder zur Knochenmarkspende zu. Seit dem Ausbruch der AIDS-Epidemie 1983 war dies untersagt gewesen. Dazu waren im 1. Halbjahr 2017 verschiedene Interessengruppen in Frankreich (zum Beispiel die Gruppe Homodonneur) befragt worden. Seit 2016 dürfen Schwule…
Mehr lesen

Welt-AIDS-Tag 2017: Weiterhin Besorgnis

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 6. Dezember 2017) Wie jedes Jahr seit 1988 wurde am letzten Freitag, den 1. Dezember, wieder der Welt-AIDS-Tag begangen. Neben vielen eher positiven Kommentaren in den Medien zum Thema gibt es durchaus auch Grund zur Besorgnis. Entgegen landläufiger Auffassung ist HIV nicht rückläufig. © who.int Nicht gerade besorgniserregend, aber doch überraschend: Google…
Mehr lesen

Hohe Zahl an Selbstmordversuchen bei Schwulen und Bisexuellen in Kanada

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 3. Oktober 2017) Unter schwulen und bisexuellen Männern in Kanada sind Selbstmordversuche viermal so verbreitet wie unter heterosexuellen Männern. Dies folgt aus einer Studie ((Zusammenfassung/Abstract) der University of British Columbia (UBC). Still Here, ein Buch mit dem Ziel, Selbstmordversuche zu enttabuisieren. Nicht weniger als 12,5 % der Studienteilnehmer (s. Methodik am Ende…
Mehr lesen

Mehr Erstdiagnosen von HIV in fortgeschrittenem Stadium bei Senioren in Europa

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 30. September 2017) Zwischen 2004 und 2015 haben die Erstdiagnosen von HIV in fortgeschrittenem Stadium bei schwulen Senioren in Europa stark zugenommen. Dies zeigt eine Studie von The Lancet HIV, die im Auftrag des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (englisch: ECDC = European Centre for Disease…
Mehr lesen

Malta verbietet Therapien zur sexuellen Umorientierung und betrachtet Homosexualität sowie Transidentität nicht länger als krankhaft

(Blogmensgo, schwuler Blog vom 10. Dezember 2016) Am 5. Dezember 2016 hat das maltesische Parlament zwei Gesetze zugunsten der LGBT-Gemeinschaft beschlossen. Das erste Gesetz verbietet jegliche Behandlung oder Bekämpfung von Homosexualität, und das zweite ändert ein bereits bestehendes Gesetz zur sexuellen Identität und verbietet es unter anderem, sexuelle Orientierung oder Gender-Identität als krankhaft zu betrachten.…
Mehr lesen